Mein Name ist David Strauß.

Ich entwickle, schreibe und stehe hinter edgy circle.

Ember.js lernen

Ember.js ist ein Framework für das erstellen von komplexen Web Apps. AnfängerInnen müssen zu Beginn nicht nur das Framework, sondern auch zusätzliche Konzepte lernen.

Obwohl es Models, Views und Controller gibt, ist die Ember.js Architektur entscheidend anders als MVC Frameworks aus dem Server Bereich wie Ruby on Rails. Eine Ember.js Applikation ist eher als eine Desktop Applikation zu sehen.

Neben diesen neuen Konzepten wird auch viel Ember.js Code automatisch generiert. Auch hier gibt es einen großen Unterschied zu Generatoren aus der Ruby on Rails Welt. Der generierte Code wird nicht als Datei gespeichert. Das passiert stattdessen alles während der Laufzeit direkt im Speicher. Als Programmierer sieht man also nicht welchen Code Ember.js selbst generiert.

Wenn man sich also an die Konventionen von Ember.js hält, muss man oft fast keinen Code selbst schreiben. Für erfahrene BenutzerInnen ist das eine tolle Sache. AnfängerInnen bereitet das jedoch viel Kopfzerbrechen.

Wie lernt man also am besten Ember.js?

Lernhilfen

PeepCode Screencast

Die beste und schnellste Variante ist der “Fire Up Ember.js” screencast von PeepCode. Mit einem Preis von $12 zwar nicht kostenlos aber es gibt im Moment keinen besseren Weg Ember.js zu lernen. In diesem Screencast wird gezeigt wie man Ember.js so verwendet wie es von den Erfindern angedacht wurde. Das ist Gold wert.

Ember.js Guides

Die offiziellen Ember.js Guides werden von Tag zu Tag besser. Hier kann man alles nachlesen und lernen. Durch die Menge an Information ist es jedoch schwer die relevanten Dinge zu finden die einem zeigen wie man eine Applikation mit den Ember.js Konventionen programmiert.

Embercasts

Seit Mitte Mai werden Ember.js Screencasts auf embercasts veröffentlicht. Die Screencasts werden von der Community produziert und kostenlos angeboten. Sie sind eine gute Ergänzung zu den offiziellen Ember.js Resourcen, da sie auch speziellere Themen wie Authentifizierung behandeln.

Tutorials

Mit Google findet man viele Ember.js Tutorials über die verschiedensten Themen. Aber hier ist Vorsicht geboten! Da sich die API von Ember.js in den letzten Monaten / Wochen stark verändert hat, sind viele Tutorials falsch da sie veraltete Versionen von Ember.js verwenden.

Bevor man also ein Tutorial beherzigt, sollte man unbedingt überprüfen welche Version von Ember.js verwendet wird und gegebenenfalls in der Dokumentation nachlesen ob sich etwas verändert hat.

CoffeeScript, SASS und Production Code

Wenn man eine Ember.js Applikation nicht nur mit JavaScript und CSS entwickeln will, sondern zum Beispiel mit CoffeeScript und SASS, wird die Entwicklungsumgebung komplizierter.

Das gleiche trifft zu wenn man seine Templates in separaten Dateien speichern will. Das alles setzt Tools voraus, die sich um die Verarbeitung dieser Dateien kümmern.

Im Moment gibt es noch keine ausgefeilte Lösung die sich herauskristallisiert hat. Bis das passiert muss sich jeder selbst die vorhandenen Lösungen ansehen und diejenige wählen die am besten zu seinem Workflow passt. Folgende Lösungen gibt es:

Zuletzt aktualisiert: 06. Juli 2013

Benötigen Sie Hilfe bei einem Ember.js Projekt?
Mein Unternehmen edgy circle bietet Ember.js Entwicklung und Beratung an.

Kontaktieren Sie mich: david.strauss@edgycircle.com oder +43 664 216 403 4.

« Alle Beiträge ansehen

Impressum · Datenschutzerklärung